December 6, 2014

Christmas Carol und Whiskey Rebel

Dank Gabriell durften wir schon vorab ein paar Weihnachtslieder hoeren. Prinzipiell alles englische Versionen von auch in Deutschland bekannten Weihnachtsliedern. Plus Es-ist-ein-Ros-entsprungen. Was fuer ein Glueck dass sie Gabriell mit im Chor hatten als native speaker.

Es fand in einer Kirche statt und es gab einen Knabenchor und einen gemischten Chor welche jeweils abwechselnd gesungen haben.
Es gab auch eine kurze Predigt welche aber sehr “unreligioes” war und auf die Schere zwischen arm und reich und der aktuellen Polizeigewalt-Themaatik zuging. Jede Glaubensrichtung (inklusive Atheisten) sollten mit selbiger kein Problem gehabt haben. Zeischen den Liedern gab es auch kurze Lesungen aus dem Matthaeus-Evangelikum.

Besonders im Gedaechtnis sind mir 2 Lieder geblieben:

  1. Stille Nacht wurde in kompletter Dunkelheit gesungen. Sogar die Weihnachtsbaumgebleuchtung wurde absolut heruntergedimmt und es war nur der Dirigent zu sehen – welcher vom Jesus-Krippen-Licht angeleuchtet wurde
  2. Ein weiteres Lied wurde so vorgetragen, dass der gesamte Chor sich im Kirchenschiff an den Waenden aufstellt. Der Dirigent entsprechend in der Mitte und es wurde jeweils aus verscheidenen “Ecken” gesungen. Eine tolle Art mal zu hoeren.

IMG_2475

Jacki Marketing in New BrunswickDanach musste die Stimme geoelt werden.

In der New Brunswick (wo die Kirche war) Studentenbar gab es sogar richtiges Bier 😀

Danach zogen wir noch zu einer anderen Bar weiter. Immerhin gab es ein nettes Foto – und das T-Shirt habe ich glaube ich in der Bar direkt liegen gelassen.

Leider mussten wir dann aber auch schon wieder los – unser letzter Zug fuhr bereits um 1:00 Uhr. Lustiger weise kam der Zug nicht an der Platfform an sondern auf dem “Mittelgleis”. So dass man wie zu alter Zeit in Kempen ueber das Gleis laufen musste.

Und was macht man mit so einem angebrochenen Abend? Natuerlich ins Whiskey Rebel 🙂

War ja auch wieder gut was los und manche Leute wissen einfach nicht, wie viel sie vertragen:

Comments are closed.