November 1, 2014

Geschwister in New York IV – Jersey Gard und Dinner

Dank Halloween wurde heute erst einmal lange geschlafen. Der Dauerregen hat die Motivation nicht gerade hochgetrieben. Daher eine kleine Planaenderung und auf zu Jersey Garden.

Zur Anreise wurde schon genug im Internet geschrieben – daher ueberspringe ich das an dieser Stelle mal. Man geht halt zur Port Authority und schnappt sich den IKEA-Bus und hat vorher hoffentlich ein 5-Zonen-Ticket geloest.

Jersey Garden ist ansonsten halt eine grosse Mall mit vielen Shops. Die Preise sind halbwegs attraktiv aber auch nicht der Super-Hammer. Mit der Mercey-Karte wuerde man die Preise auch locker erreichen (20% auf alles was man bei Macys kauft selbst auf bereits reduzierte Ware). Aber fuer ne Jeans lohnt es sch schon.
Zweites Problem: Die Laeden dort verkaufen eher Casual-Zeug. Die Hemden sind nur als S/M/L/XL ausgewiesen – nach amerikanischen Massstaeben – wobei ich doch jetzt endlich meine amerikanische Hemdgroesse gefunden habe. Die M-Hemden haengen hatl wie Zelte und sehen einfach nur bescheiden aus.

Daher Empfehlung fuer die Hemdtraeger: Immer die Hemdgroesse und die Aermellaenge herausfinden. Dann findet man auch Hemden in den USA die nicht dem Flughoernchen-Schnitt anheim gefallen sind.

Am Abend war der Wunsch der Gaeste dann in einem originalen Diner einzukehren. Nun gut dann machen wir dass doch. Die Empehlung eines Kollegen war The Diner – dort habe ich ‘ausversehend’ auch schon gegessen. Die Burger sind ok – die Kellnerin hat nur die Bestllung etwas verdreht aber kein Weltuntergang.
Dafuer gab es Ledersofa-Booths und NY-Cheesecake

Spaeter am Abend ging es dann noch geschwind in den Whiskey Rebel mit den bekannten Gesichtern. Marie-Christine war nur leider zu muede und hat schon Mal vorgeschlafen

2 thoughts on “Geschwister in New York IV – Jersey Gard und Dinner

  1. ja, jersey garden ist nett. die preise sind nicht unbedingt immer knaller, aber man findet was. wir haben bei levis günstig jeans gekauft.

    diner: warst du jetzt mal bei ellens stardust diner? das essen ist nicht überragend, aber gut – aber man geht auch nicht wegen des essens hin 😉 schaust du auf unserem blog vorbei, da haben wir im ney york artikel davon berichtet. hast du bestimmt schon gelesen, oder?

    • Ja Jeans lohnen sich durchaus. Der Rest eher nicht so, vor allem wenn man was fuers Business sucht…

      Bei dem Gesangsdiner war ich noch nicht. Steht noch auf der Bucketlist 🙂