September 6, 2014

Radtour II

Nach der ersten Tour gab es dann doch noch ein paar andere Runden in der Zwischenzeit. Mal nur durch den Central Park, mal nochmal die komplette Insel.
Von den Kollegen habe ich mitlerweile erfahren, dass die Sport-Addicts hier von “16 Minuten fuer eine Central-Park-Runde” ausgehen. Sehr interessant. Aber so lange ich mehr Rennradfahrer ueberhole als sie mich reicht mir das erstmal.

Nun sollte es doch mal nach New Jersey gehen und die Runde war soweit auch wirklich nett:

Die Ueberfahrt war voellig Problemlos. Mit Bike waren es ca 4 Dollar aber dafuer keine Sicherheitsparanoia oder aehnliches.

Auf New Jersey-Seite ist auch wirklich alles von der unteren Sptize vom Hudson River bis Hoboken top ausgestattet bzw. bebaut mit Uferpromenade, ausladenden Parks – nur es fehlt an Menschen.
Die Menge der Leute die dort die Sonne genossen war an 2 Haenden abzuzaehlen – was natuerlich mir als Radfahrer sehr entgegen kam. Es war halt nur sehr merkwuerdig ueberall das satte Gruen des Rasens zusehen, die Parks, die Baenke – aber keine Menschen.

Im noerdlichen Teil war es dann die uebliche Westkuesten-Bebauung mit Mall neben Mall und Gated Communities.

IMG_0776Der Anstieg auf die George Washington Bruecke war nicht von schlechten Eltern aber auch das einzig herausfordernde. Ueber die Bruecke ging es dann geschwind. Gefuehlt der hoechste Punkt in den 5 Boroughs wo man mit dem Rad ohne Zug hinkommt 🙂

Auf der New York-Seite war dann die Herausforderung moeglichst schnell auf den Wasserpfad zu kommen. Das Problem ist die Zuglinie und die Schnellstrasse die dort existieren.
Aber es gibt versteckte Unterfuehrungen die zumindestens in OpenStreetMap verzeichnet sind.

Und so kam ich dann doch tatsaechlich auf 100m Trail mitten in New York – Zwischen den Zubringern der Schnellstrasse.

Der Heimweg die Promenade entlang war insofern super, als dass ich augenscheinlich dem Regen hinterher gefahren bin. Ein, zwei Tropfen abbekommen aber der Boden war nass. Dafuer waren die Strasse leer 🙂

Comments are closed.