August 10, 2014

Rad und Bikeshop

Mountainbike mit FreiheitsstaturNachdem die eigenen vier Waende nun bezogen sind ist das Rad auch wieder aufgebaut und eine Tour soll die Funktionsfaehigkeit des Rades bestaetigen – 2 Monate und einen Interkontinentalflug liegen schliesslich hinter ihm 😛

Daher war die Tour auch nicht sonderlich spannend:

Einmal Rund um Manhattan ging es – inklusive Abstecher nach Staten Island. 50 km Spass

Mangels Erhebung ein recht entpanntes Vergnuegen – Wesentlich unentspannter waren die Jungs an der Faehre. Das Rad wurde zwei Mal von Hunden also drogen- und sprengstofffrei klassifiziert. Und warten in einem eigenen Bereich zum dedizierten Boarden muss maan auch. Aber es kostet immerhin nicht mehr im Vergleich zur Deutschen Bahn und ihren S-Bahn-Ablegern.

Am Ende laesste sich feststellen:

  • Staten Island lohnt die Warterei nicht. Es gibt zwar mal ein wenig Gelaende aber das ist alles auf zwei- bis vierspurigen Strassen – nur bedingt lustig
  • Am Hudeson River entlang kann man recht gut fahren – bevor die ganzen Sportbegeisterten auftauchen und den Radweg verstopfen.
  • Am East-River entlang ist zwar offiziell ein Radweg ausgeschildert – aber … der bedarf noch etwas konstruktiver Massnahmen
  • Und zu guter letzt – warum fahren die Rennradfahrer alle so langsam?!

Insgesamt laesst sich festhalten, dass man primaer als Vollblut-Hipster in NYC ein Fixi hat. Wenn man dann noch viel von Sport von sich haelt hat man ein Rennrad – bei den hiessigen Strassen sollte man aber eher sein Fulli sein eigen nennen. 🙂

Und leider hat mein Vorderrad den Transport nicht ganz Schadlos ueberstanden. Nach genauerer Analyse ist es aber nicht die Felge sondern nur der Schlauch hat eine Macke – Vermutlich vom Draufstehen.

Um dem Abhilfe zu schaffen habe ich nun auch einen MTB-Shop in Manhattan gefunden: Danny’s Cycles Gramercy
Auf Grund von kuerzlichen Geschenk-Beschaffungsmassnahmen soll auch Spokesman Cycles nicht unerwaehnt bleiben – aber sie sind schon sehr auf Rennreder fokusiert aber haben auch einen guten Kundenservice.

 

 

One thought on “Rad und Bikeshop

  1. Pingback: Radtour II | Ich in den USA